Blancco erhält erneute BSI Zulassung

Blancco technology group Logo
Mit der Zulassungserneuerung des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik hält Unternehmen mehr als 15 Zertifizierungen und Zulassungen für seine Datenlöschprodukte.

Blancco Technology Group (LON: BLTG), der Branchenstandard im Bereich der Datenlöschung und Mobilgerätediagnose, freut sich bekannt geben zu dürfen, dass das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) vor Kurzem die Zulassung für Blancco Drive Eraser erneuert hat.

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik ist eine obere deutsche Bundesbehörde und für die IT- und Kommunikationssicherheit der deutschen Bundesregierung zuständig. Die Zulassung durch das BSI ist für den Einsatz von IT-Sicherheitsprodukten in vielen deutschen Behörden zwingend erforderlich. Darüber hinaus gilt die BSI-Zulassung bei vielen Unternehmen und öffentlichen Stellen in Deutschland als absolutes Qualitätsmerkmal.

Die Erstzertifizierung wurde 2013 für Version 5.1.1 von Blancco Drive Eraser erteilt. Die neue Zulassung gilt für Blancco Drive Eraser v6.5.x und ist vom 30. November 2018 bis zum 31. Dezember 2021 gültig. Während der Gültigkeitsdauer kann die Zulassung auch auf höhere Versionen ausgeweitet werden. Die aktuellen Zulassungsinformationen finden Interessierte aqui (unter Blancco Datenlösch-Software). Tanja Kühnl, Geschäftsführerin für Blancco Deutschland, sagt zur Erneuerung der BSI-Zulassung: “Wir freuen uns, dass wir die Erneuerung dieser wichtigen Zulassung unserer Datenlöschlösung erreichen konnten. Blancco unterstreicht mit seiner Vielzahl nationaler und internationaler Zulassungen und Zertifizierungen seinen Anspruch, die führenden Produkte zur Datenlöschung zu entwickeln.”

Weitere Informationen zu den aktuellen Zertifizierungen der Datenlöschlösungen finden Sie auf der Website von Blancco.

Voltar ao Topo